In letzter Zeit höre ich immer wieder beim Thema Hausbau diesen und ähnlich lautende Sätze: „Lohnt sich KfW40 plus eigentlich wirklich?“   Die Frage ist wie man das Wort „lohnen“ beim Hausbau definiert. Der eine meint es in dem Sinne, ob sich die Mehrinvestition, bzgl. besserer Baukonstruktion und mehr Technik, in den den kommenden Jahren rentiert und der andere, ob es wirklich das an Energieersparnis und Mehrwert bringt, wie man es immer gesagt bekommt. Es geht dabei nicht um die KfW an sich mit ihren nicht sonderlich günstigen Zinskonditionen, sondern um die damit verbundene bessere Bauweise! Ich glaube der 1. und wichtigste Entscheidungsgrund beim Hausbau sollte immer das Bewusstsein sein damit etwas für die Umwelt und für die Nachfolgegeneration zu tun. Schließlich „baut“ man damit nicht mehr auf Gas oder Öl, sondern nutzt die Kraft, die unsere Erde erst lebensmöglich gemacht hat, die Kraft der Sonne. Dann erst folgt der 2. Grund etwas für die eigenen Haushaltskasse zu tun, langfristig gesehen, denn: Kfw40plus bedeutet, für immer, kaum bis gar keine Heizkosten und eine Bauweise, zumindest bei Viebrockhaus, die auf Jahrzehnte gesehen, kaum bis gar keine Folgekosten an der Baukonstruktion verursacht. Wer es beim Hausbau richtig macht baut sich damit ein Haus für 100 Jahre und mehr. Die Ersparnis aus keine Folge- und keine Energiekosten können in den nächsten 20 Jahren, mehr als 40.000 Euro sein. Sollte man sich dann entscheiden sein Haus zu verkaufen ist der Wiederverkaufswert natürlich wesentlich höher, als bei einem weniger effizienten Haus. Auch hier sind locker 40000 und mehr an Mehrgewinn möglich. So gesehen hat das Kfw40-plus- Haus, von Anfang an, schon 80000 an Mehrwert gegenüber einem vergleichbarem Haus das weniger effizient und gut gebaut ist. Selbstverständlich muss man sich beim Hausbau die Mehrinvestition auch leisten können. Doch wer es kann, sollte nicht zögern dieses auch zu tun. Ich kenne dann keinen wirklich vernünftigen Grund der dagegen spricht. Mit Vernunft meine ich, wie gesagt, in erster Linie das richtige Umweltbewusstsein und der Gedanke, was man seinen Kindern in vielleicht 30 Jahren hinterlassen will. Ich weiß, Zweifler gibt es genug und immer wieder, deshalb möchte ich diesen gerne einen Spruch von Henry Ford nahelegen. Er sagte damals, als er das Ford T auf den Markt brachte: “ Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt : schnellere Pferde.“ Die Vordenker sind es, die uns, langfristig gesehen, ein komfortableres Leben ermöglichen. Nicht Kurzfristig kann das Ziel von Innovation und Fortschritt sein, sondern eben Langfristigkeit. Wer in Kfw40 plus- Bauweise und wie Viebrockhaus baut, „baut“ auf Langfristigkeit. PS: Die KfW fördert beim Hausbau die Kfw40 plus- Bauweise bekanntlich mit einem Darlehen von 100000 Euro, von dem man 85000 zurück zahlen muss, was anhand des momentanen Zinsniveaus praktisch einem zinslosen Darlehen gleich kommt.

Lohnt sich KfW40 plus eigentlich wirklich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s