Zweischalig oder Einschalig

Wer ein massiv gebautes Haus möchte, also Stein auf Stein, der hat 2 bewährte Alternativen. Das eine ist das einschalige Mauerwerk (z.B. aus Hochlochziegeln) oder das zweischalige (z.B. aus Vormauerung, Luftschicht, Dämmung und Hintermauerung). Der größte Unterschied liegt im Erstellungspreis. Das zweischalige Mauerwerk ist halt aufwändiger und somit kostenintensiver. Doch was ist unter dem Strich besser ? Lohnt sich das zweischalige Mauerwerk dennoch ? Die Antworten darauf sind einfach. Besser ist es, denn Risse im Aussenputz wird es, aufgrund der Innendämmung nicht oder kaum geben. Entweder man man nimmt bei der Vormauerung einen Verblendziegel und hat viele Jahrzehnte Ruhe oder man verputzt die Vormauerung, die dann z.B. aus einem Gasbeton bestehen könnte. Durch die Kerndämmung und den geringeren Temperaturunterschieden in der Außenschale, arbeitet das äußere Mauerwerk nicht so extrem wie bei der einschaligen Bauweise. Ein weiterer Vorteil ist natürlich die Energieeinsparung. Beim zweischaligen Mauerwerk ist diese höher. Der dritte Vorteil liegt in der Behaglichkeit. Beim zweischaligen Mauerwerk ist die Oberflächentemperatur der Aussenwand-Innenfläche höher als beim einschaligen Wandaufbau. Das bedeutet weniger Zugempfinden wenn man sich im Nahbereich der Wand befindet, also weniger Wärmeentzug des Körpers. Man braucht in einem Haus mit zweischaligen Mauerwerk um ca. 1-2 Grad geringere Innentemperaturen, um sich wohl zu fühlen, wie bei einem mit einschaliger Außenwand (was u.a. Heizkosten spart). Der vierte Vorteil ist der Schallschutz. Ein zweischaliger Wandaufbau bietet davon mehr als ein einschaliger. Gerade in Lärmschutzbereichen ist eine zweischalige Bauweise deshalb ein Muss. Zu guter Letzt kommt die relative Unempfindlichkeit gegenüber Wasser und Nässe im Allgemeinen. Holz verzeiht Wasser in der Regel nicht.
Wie man es auch wendet, wer mit seiner Fassade glücklich werden will und wenig bis gar keine Nachteile haben möchte, der sollte einen zweischaligen Wandaufbau bevorzugen. Hier gibt es noch weitere Informationen dazu.

Auch ein sehr guter Link zu dem Thema:
12 gute Gründe für Backstein

 

Ein Gedanke zu “Zweischalig oder Einschalig

  1. Interessanter Artikel! Wir bevorzugen das zweischalige Mauerwerk mit seinen Vorteilen. Nicht nur die Optik eines verklinkerten Hauses ist wunderschön, aber auch die Möglichkeiten, die so ein Hohlschichtmauerwerk mit sich bringt, begeistern uns. Die Langlebigkeit ist höher als bei vielen Putzbauten und die energetische Sanierung ist meist kostengünstiger. Während ein WDVS in der Regel über 120 Euro/m2 kostet, kann eine nachträgliche Kerndämmung bereits ab ca. 20 Euro/m2 eingebaut werden. Weitere Informationen dazu haben wir zusammengestellt auf http://www.ecofibre.de/kerndaemmung/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s